Knauf Plan_TageKnauf Plan_Tage

DAS VORTRAGSPROGRAMMNamhafte und fachkundige Referenten werden Sie begeistern.

Weiter

Fachkolloquium

14.–15. Januar 2015, PHÖNIXHALLE

Pro Tag werden jeweils drei Vorträge angeboten. Es startet ein Fachvortrag der Hintergrundwissen vermittelt, der folgende Werkbericht gibt Einblicke in das aktuelle Schaffen eines Kollegen und als Finale werden im letzten Block Trends und gegenwärtige sowie visionäre Themen präsentiert.

Uhrzeit Thema Referent Vita
12.00 Uhr Imbiss
12.30 – 14.00 Uhr Führungen durch die Ausstellung (alle 30 min.)
14.00 – 14.30 Uhr

Materialsprung Prof. Bernd Benninghoff

Professor an der Hochschule Mainz–Fachbereich Gestaltung
http://www.materialimpuls.ia-mainz.de
Möbeldesigner und Innenarchitekt, Professor an der Hochschule Mainz, Fachbereich Gestaltung. Seit 2000 gestaltet er selbständig Produkte, Ausstellungen und Räume. Bei seiner Projektreihe „Material als Design-Impuls“ werden, in Kooperation mit Industrieunternehmen, Werkstoffe experimentell-forschend auf ihr Potenzial für den Einsatz in der Raumgestaltung untersucht.
14.40 – 15.10 Uhr
Unikat und Serie Dipl.-Ing. Oliver Witan

netzwerkarchitekten, Darmstadt
www.netzwerkarchitekten.de
Gründer, Geschäftsführer und Partner der netzwerkarchitekten GmbH, Träger BDA-Förderpreis „Junge Architekten in Hessen“. Die Spezialgebiete des Büros sind neben diversen Preisrichtertätigkeiten Hochbaukonstruktion und konstruktiver Ingenieurbau, Planung von Verkehrsbauten sowie Projektleitung und Koordination interdisziplinärer Arbeitsgruppen und Projektzusammenarbeit mit Künstlern.
15.20 – 15.50 Uhr
Materialeinsatz gestern, heute, morgen Dipl.-Ing. (FH) Hannes Bäuerle

raumPROBE, Stuttgart
www.raumprobe.de
Herr Bäuerle studierte Maschinenbau und Innenarchitektur, 2005 gründete er raumPROBE. In der umfangreichsten materialAUSSTELLUNG in Stuttgart und der online materialDATENBANK werden Planer bei Materialfragen beraten. Mehrere Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen folgten, seine Materialfaszination vermittelt er in Fachvorträgen und als Referent von zahlreichen Weiterbildungen.
16.00 – 17.00 Uhr Führungen durch die Ausstellung (alle 30 min.)
17.00 Uhr Veranstaltungsende

28.–29. Januar 2015, Messe

Pro Tag werden jeweils drei Vorträge angeboten. Es startet ein Fachvortrag der Hintergrundwissen vermittelt, der folgende Werkbericht gibt Einblicke in das aktuelle Schaffen eines Kollegen und als Finale werden im letzten Block Trends und gegenwärtige sowie visionäre Themen präsentiert.

Uhrzeit Thema Referent Vita
12.00 Uhr Imbiss
12.30 – 14.00 Uhr Führungen durch die Ausstellung (alle 30 min.)
14.00 – 14.30 Uhr Materialsprung Prof. Bernd Benninghoff

Professor an der Hochschule Mainz–Fachbereich Gestaltung
www.materialimpuls.ia-mainz.de
Möbeldesigner und Innenarchitekt, Professor an der Hochschule Mainz,
Fachbereich Gestaltung. Seit 2000 gestaltet er selbständig Produkte, Ausstellungen und Räume. Bei seiner Projektreihe „Material als Design-Impuls“ werden, in Kooperation mit Industrieunternehmen, Werkstoffe experimentellforschend auf ihr Potenzial für den Einsatz in der Raumgestaltung untersucht.
14.40 – 15.10 Uhr Zukunft ist Innen. Moderner Trockenbau in seiner ganzen Vielfalt Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Schricker

Innenarchitekt und Designer, Hochschule Coburg
www.innenarchitektur-schricker.de
Innenarchitekt BDIA, Designer; Studium Staatliche Akademie der bildenden Künste Stuttgart, seit 2011 Vizepräsident BDIA, Mentor Masterstudiengang Design, angewandte Forschung Innenarchitektur; Autor zahlreicher Bücher und Beiträge, Publizist. Seit 1999 Gutachter verschiedener Akkreditierungsverfahren; Juror. Seit 2002 Professor an der Hochschule Coburg.
15.20 – 15.50 Uhr Intelligent verschwenden. Neue Wege im Umgang mit Energie Prof. Dipl.-Ing. (FH) Timo Leukefeld

Energieexperte
www.timo-leukefeld.de
Spezialist für das Thema (energetisches) Wohnen der Zukunft. Er ist als freier (energetischer) Berater für Politik, Wirtschaft, Kommunen und Bauherren tätig. An der Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Glauchau und an der TU Bergakademie Freiberg, lehrt er als Honorarprofessor die Themen Solarthermie und energieautarke Gebäude.
16.00 – 17.00 Uhr Führungen durch die Ausstellung (alle 30 min.)
17.00 Uhr Veranstaltungsende

04.–05. Februar 2015, Hanns-Martin-Schleyerhalle

Pro Tag werden jeweils drei Vorträge angeboten. Es startet ein Fachvortrag der Hintergrundwissen vermittelt, der folgende Werkbericht gibt Einblicke in das aktuelle Schaffen eines Kollegen und als Finale werden im letzten Block Trends und gegenwärtige sowie visionäre Themen präsentiert.

Uhrzeit Thema Referent Vita
12.00 Uhr Imbiss
12.30 – 14.00 Uhr Führungen durch die Ausstellung (alle 30 min.)
14.00 – 14.30 Uhr IDENTITY.SPACE.EMOTION
Zlatko Antolovic

Architekt, Universität Stuttgart
www.coastoffice.de
Gründer Architekturbüro COAST OFFICE ARCHITECTURE in Stuttgart. Das interdisziplinäre international tätige Architekturbüro konzipiert, entwirft und realisiert Projekte in den Bereichen Architektur, Innenarchitektur, Museums- und Ausstellungsgestaltung und Markenarchitektur. 2014 wurde COAST mit dem ICONIC AWARD und dem GERMAN DESIGN AWARD für „Excellent Communication Design“ ausgezeichnet.
14.40 – 15.10 Uhr Die Form ist egal, wenn man weiß was man tut Dipl.-Ing. Arnold Walz

Architekt
www.designtoproduction.com
Entwickelte als einer der ersten Architekten in Europa parametrisch-assoziative CAD Modelle für die konstruktive Planung geometrisch anspruchsvoller Architekturentwürfe. Gründer der Firma „designtoproduction“, um die planungstheoretischen Ansätze seiner bisherigen Arbeit verstärkt mit Aspekten der industriellen, computergesteuerten Produktion zu ergänzen.
15.20 – 15.50 Uhr „Leichter in die Zukunft“ – Nachhaltige Materialien für visionäre Architektur

Prof. Dipl.-Ing. Arch. Armin Dietmar Rogall

Architekt, FH Dortmund
www.ourstudio.de
Professor Rogall lehrt an der FH Dortmund am Fachbereich Architektur, ist Experte für umweltgerechtes Bauen und forscht auf dem Gebiet nachhaltiger Materialsysteme. Er ist Jurymitglied in verschiedenen Architekturwettbewerben und arbeitet im Koordinierungsausschuss „Energieeinsparung und Wärmeschutz“ der Bundesregierung mit.
16.00 – 17.00 Uhr Führungen durch die Ausstellung (alle 30 min.)
17.00 Uhr Veranstaltungsende

25.–26. Februar 2015, Schuppen 52 A

Pro Tag werden jeweils drei Vorträge angeboten. Es startet ein Fachvortrag der Hintergrundwissen vermittelt, der folgende Werkbericht gibt Einblicke in das aktuelle Schaffen eines Kollegen und als Finale werden im letzten Block Trends und gegenwärtige sowie visionäre Themen präsentiert.

Uhrzeit Thema Referent Vita
12.00 Uhr Imbiss
12.30 – 14.00 Uhr Führungen durch die Ausstellung (alle 30 min.)
14.00 – 14.30 Uhr Corporate Architecture – Gebaute Identität Dr.-Ing. Jons Messedat

Architekt & Industriedesigner, FH Köln
www.messedat.de
Architekt & Industriedesigner. Nach Lehrjahren bei Sir Norman Foster promovierte er an der Bauhaus-Universität Weimar. Er ist Mitglied in Wettbewerbsjurys und Autor von zahlreichen Publikationen. An der FH Köln lehrt er im Masterstudiengang Corporate Architecture das Modul „Marke im Raum“. Das Leitthema seines Vortrages ist die gebaute Identität für Unternehmen.
14.40 – 15.10 Uhr Mauerfall - wie digitale Fabrikation die Grenzlinie zwischen Planen und Bauen verschiebt: Beispiele aus unserer Büropraxis und Ausblicke in die Zukunft. Lena Kleinheinz

Architektin, Ostermann&Kleinheinz
www.magmaarchitecture.com
Gründerin magma architecture. Mit dem eigenen Büro plante sie den Umbau des Al Qasba Theatre in Schardscha und die Arenen für Olympisches und Paralympisches Sportschießen in London 2012. Die gestalterische Tätigkeit ergänzt Kleinheinz mit Vorträgen und Lehre an Universitäten. Sie unterrichtete an der TU München, der Chalmers University in Göteborg und war Gastprofessorin an der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur.
15.20 – 15.50 Uhr „Leichter in die Zukunft“ – Nachhaltige Materialien für visionäre Architektur
Prof. Dipl.-Ing. Arch. Armin Dietmar Rogall

Architekt, FH Dortmund
www.ourstudio.de
Professor Rogall lehrt an der FH Dortmund am Fachbereich Architektur, ist Experte für umweltgerechtes Bauen und forscht auf dem Gebiet nachhaltiger Materialsysteme. Er ist Jurymitglied in verschiedenen Architekturwettbewerben und arbeitet im Koordinierungsausschuss „Energieeinsparung und Wärmeschutz“ der Bundesregierung mit.
16.00 – 17.00 Uhr Führungen durch die Ausstellung (alle 30 min.)
17.00 Uhr Veranstaltungsende

03.–04. März 2015, Frankenhalle

Pro Tag werden jeweils drei Vorträge angeboten. Es startet ein Fachvortrag der Hintergrundwissen vermittelt, der folgende Werkbericht gibt Einblicke in das aktuelle Schaffen eines Kollegen und als Finale werden im letzten Block Trends und gegenwärtige sowie visionäre Themen präsentiert.

Uhrzeit Thema Referent Vita
12.00 Uhr Imbiss
12.30 – 14.00 Uhr Führungen durch die Ausstellung (alle 30 min.)
14.00 – 14.30 Uhr Corporate Architecture Dr.-Ing. Jons Messedat

Architekt & Industriedesigner, FH Köln
www.messedat.de
Architekt & Industriedesigner. Nach Lehrjahren bei Sir Norman Foster promovierte er an der Bauhaus-Universität Weimar. Er ist Mitglied in Wettbewerbsjurys und Autor von zahlreichen Publikationen. An der FH Köln lehrt er im Masterstudiengang Corporate Architecture das Modul „Marke im Raum“. Das Leitthema seines Vortrages ist die gebaute Identität für Unternehmen.
14.40 – 15.10 Uhr Zukunft ist Innen. Moderner Trockenbau in seiner ganzen Vielfalt Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Schricker

Innenarchitekt und Designer, Hochschule Coburg
www.innenarchitektur-schricker.de
Innenarchitekt BDIA, Designer; Studium Staatliche Akademie der bildenden Künste Stuttgart, seit 2011 Vizepräsident BDIA, Mentor Masterstudiengang Design, angewandte Forschung Innenarchitektur; Autor zahlreicher Bücher und Beiträge, Publizist. Seit 1999 Gutachter verschiedener Akkreditierungsverfahren; Juror. Seit 2002 Professor an der Hochschule Coburg.
15.20 – 15.50 Uhr „Leichter in die Zukunft“ – Nachhaltige Materialien für visionäre Architektur
Prof. Dipl.-Ing. Arch. Armin Dietmar Rogall

Architekt, FH Dortmund
www.ourstudio.de
Professor Rogall lehrt an der FH Dortmund am Fachbereich Architektur, ist Experte für umweltgerechtes Bauen und forscht auf dem Gebiet nachhaltiger Materialsysteme. Er ist Jurymitglied in verschiedenen Architekturwettbewerben und arbeitet im Koordinierungsausschuss „Energieeinsparung und Wärmeschutz“ der Bundesregierung mit.
16.00 – 17.00 Uhr Führungen durch die Ausstellung (alle 30 min.)
17.00 Uhr Veranstaltungsende

11.–12. März 2015, Alte Schmiedehallen

Pro Tag werden jeweils drei Vorträge angeboten. Es startet ein Fachvortrag der Hintergrundwissen vermittelt, der folgende Werkbericht gibt Einblicke in das aktuelle Schaffen eines Kollegen und als Finale werden im letzten Block Trends und gegenwärtige sowie visionäre Themen präsentiert.

Uhrzeit Thema Referent Vita
12.00 Uhr Imbiss
12.30 – 14.00 Uhr Führungen durch die Ausstellung (alle 30 min.)
14.00 – 14.30 Uhr Corporate Architecture Dr.-Ing. Jons Messedat

Architekt & Industriedesigner, FH Köln
www.messedat.de
Architekt & Industriedesigner. Nach Lehrjahren bei Sir Norman Foster promovierte er an der Bauhaus-Universität Weimar. Er ist Mitglied in Wettbewerbsjurys und Autor von zahlreichen Publikationen. An der FH Köln lehrt er im Masterstudiengang Corporate Architecture das Modul „Marke im Raum“. Das Leitthema seines Vortrages ist die gebaute Identität für Unternehmen.
14.40 – 15.10 Uhr Mauerfall - wie digitale Fabrikation die Grenzlinie zwischen Planen und Bauen verschiebt: Beispiele aus unserer Büropraxis und Ausblicke in die Zukunft. Lena Kleinheinz

Architektin, Ostermann & Kleinheinz
www.magmaarchitecture.com
Gründerin magma architecture. Mit dem eigenen Büro plante sie den Umbau des Al Qasba Theatre in Schardscha und die Arenen für Olympisches und Paralympisches Sportschießen in London 2012. Die gestalterische Tätigkeit ergänzt Kleinheinz mit Vorträgen und Lehre an Universitäten. Sie unterrichtete an der TU München, der Chalmers University in Göteborg und war Gastprofessorin an der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur.
15.20 – 15.50 Uhr Die Form ist egal, wenn man weiß was man tut Dipl.-Ing. Arnold Walz

Architekt
www.designtoproduction.com
Entwickelte als einer der ersten Architekten in Europa parametrisch-assoziative CAD Modelle für die konstruktive Planung geometrisch anspruchsvoller Architekturentwürfe. Gründer der Firma „designtoproduction“, um die planungstheoretischen Ansätze seiner bisherigen Arbeit verstärkt mit Aspekten der industriellen, computergesteuerten Produktion zu ergänzen.
16.00 – 17.00 Uhr Führungen durch die Ausstellung (alle 30 min.)
17.00 Uhr Veranstaltungsende

  • Impressionen

    Anmeldung

    Die Plätze sind begrenzt!
    Melden Sie sich gleich an und lassen uns gemeinsam einen inspirierenden Nachmittag verbringen.
    Jetzt anmelden
  • Programm

    Programm

    Für die Plan_Tage konnte Knauf namhafte und fachkundige Referenten gewinnen. Pro Tag werden jeweils drei Vorträge angeboten.
  • Standorte 2015

    Termine & Standorte

    Erfahren Sie schon heute die Termine und Standorte für die kommenden Knauf Plan_Tage. Route planen, begreifen, erleben und entdecken. Anreise planen
  • Unternehmen

    Unternehmen

    Die Knauf Plan_Tage zeigten das komplette Leistungsspektrum der Knauf Gruppe - entdecken Sie hier die Unternehmen die Sie willkommen heißen. Wir freuen uns auf Sie